Recycelbare Verpackung

Das Thema der Umweltfreundlichkeit von Verpackung ist in den letzten Jahren in der Gesellschaft und in staatlichen Strukturen stark wird noch mehr aktuell. Laut der Studie von McKinsey & Company «How plastics-waste recycling could transform the chemical industry» werden weltweit nur 12% der Kunststofffolienverpackung recycelt. Globale Marken wie Nestle, Unilever, PepsiCo, Danone und viele Länder haben beschlossen, bis Jahre 2025-2030 auf recycelbare umweltfreundliche Verpackung umzusteigen.

Strengere Abfallwirtschaftsgesetze und die Umstellung auf wiederverwendbare, recycelbare Verpackung werden auf staatlichem Niveau in Ländern auf der ganzen Welt gesichert.

Trotz der Förderung von Nachhaltigkeitsideen in der Gesellschaft können nur wenige verstehen und im Detail unterscheiden, welche Verpackungen recycelbar, umweltfreundlich und wiederverwendbar sind.

Die übliche Verpackung von Produkten, die wir in Geschäften kaufen, besteht in der Regel aus mehreren Schichten verschiedener Kunststoffarten (PET, PE, PP usw.), mit denen Verwendung eine der Aufgaben des Herstellers gelöst werden: das Erscheinungsbild des Produkts zu erhalten, das Produkt vor Umwelteinflüssen zu schützen, die Haltbarkeitfrist zu verlängern, die Verpackung vor den Produktauswirkungen (Haushaltschemie, Kosmetik) selbst zu schützen, dem Verbraucher die Annehmlichkeit der Produktverwendung zu ermöglichen. Solche Verpackung ist praktisch nicht recycelbar, weil es schwierig oder technisch nicht möglich ist, die Verpackung nach Kunststoffarten zu trennen.

«Uniflex» Unternehmen hat Variante gefunden, mehrschichtige Verpackung mit unterschiedlichen Materialien durch Verpackung mit nur einer Kunststoffart in ihrer Struktur zu ersetzen. Die Druckerei produziert erfolgreich recycelbare Monostrukturverpackung in industriellem Umfang.

Monostrukturverpackung von «Uniflex» besteht aus einem einzigen Polymer (Polyethylen (PE) oder Polypropylen (PP)), das mit oder ohne Barriere sein kann. Gleichzeitig behält die Verpackung alle bisherigen Standardfunktionen komplexer Multistrukturverpackungen aus unterschiedlichen Kunststoffarten und ist zudem recycelbar. Dies wird durch die Kennzeichnung einer Kunststoffart in der "Möbius-Schleife" (LDPE, falls das verwendete Material Polyethylen ist) bestätigt. Nach dem Recycling solcher Verpackungen wird Granulat gewonnen, das zur Herstellung von technischen Verpackungen, Paletten, Folien verwendet werden kann.

Recyclingfähige Monostrukturverpackung von «Uniflex»

Die Umweltfreundlichkeit von «Uniflex»-Verpackung ist durch Zertifikate des europäischen Institut Cyclos-HTP GmbH bestätigt. Das ist eines der führenden deutschen Unternehmen auf dem Gebiet der Abfall- und Stoffstromwirtschaft, der Dienstleistungen zur Klassifizierung, Bewertung und Prüfung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen und Waren anbietet.

«Uniflex» Unternehmen bietet bereits recycelbare Monostruktur-Verpackungslösungen für die folgenden Segmente an:

1) Süßwaren;

2) Lebensmittel;

3) Milchprodukte;

4) Haushaltschemikalien;

5) Tiernahrung.

Gerne teilen wir unser Know-how mit Unternehmen aus anderen Segmenten, um jedem eine Möglichkeit zu bieten, auf recycelbare Verpackung umzusteigen.

Der Produktionsstart der recycelbarer Monoverpackung ist eine wichtige strategische Entscheidung von «Uniflex». Die Unternehmensstrategie berücksichtigt internationale Trends und Kundenentwicklungsvektoren.«Uniflex» strebt sich zum Aufbau eines umweltbewussten Unternehmens, einer Kreislaufwirtschaft, beizutragen, sowie Kunden bei der Einhaltung nationaler und internationaler Standards für Abfallwirtschaft und Umweltschutz zu unterstützen.

«Uniflex» Unternehmen ist offen für die Zusammenarbeit im Gebiet recycelbaren Verpackung mit denjenigen, die ihr Geschäft unter Berücksichtigung der Prinzipien der Umweltfreundlichkeit und Erneuerbarkeit von Ressourcen aufbauen, sich an die Strategie waste-free world halten und auf ein neues monostrukturelles Material umsteigen möchten. Bei allen Fragen melden Sie sich bitte bei info@uniflexpackaging.eu oder fragen Sie Muster bei Ihrem Personalmanager an.